Gemäß des seit 2012 gültigem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) müssen PV-Anlagen mit weniger als 30kWp mittels einer Vorrichtung zur Fernsteuerung der Anlage durch den Netzbetreiber versehen werden oder dürfen nur 70% der PV-Nennleistung in das öffentliche Netz einspeisen.

Beispiel: Die PV-Module haben eine Nennleistung von 10kWp, somit darf der Wechselrichter maximal 7kW in das Stromnetz einspeisen.

Varianten der 70% Regelung:

Harte Regelung:

Im Wechselrichter wird die 70 prozentige Ausgangsleistung zur PV-Anlage fest eingestellt. Dabei spielt es keine Rolle, wie groß der Eigenverbrauch ist. Die Anlage liefert immer maximal die eingestellte 70 prozentige Ausgangsleistung.

Weiche Regelung:

Durch eine zusätzliche elgris ZERO EXPORT Steuerung kann der Wechselrichter so angesteuert werden, dass der Eigenverbrauch berücksichtigt wird und das Maximum von 70% eingespeist werden kann. Dadurch kann wesentlich mehr Leistung im Vergleich zur harten Regelung eingespeist werden, was zu größeren Jahreserträgen führt.

 

Funktionsweise:

Die elgris ZERO EXPORT Steuerung misst die Leistung auf der Versorgerseite direkt hinter dem Stromzähler. Überschreitet dieser die voreingestellten 70%, regelt die Steuerung den Wechselrichter nach, so dass maximal 70% der Leistung in das öffentliche Netz eingespeist werden. Wird ein weiterer Verbraucher zu- oder abgeschaltet, regelt die ZERO EXPORT Steuerung binnen kürzester Zeit auf den zuvor eingestellten Wert.

Die Steuerung kann einphasige oder dreiphasige Systeme regulieren und kann mit bis zu zehn Wechselrichtern unterschiedlichster Hersteller betrieben werden.

Die isolierte Strommessung mittels Stromwandler gewährleistet eine einfache sowie gefahrlose Installation an das bestehende Netz.

Durch passende Stromwandler besteht keine Leistungsbegrenzung auf der Verbraucherseite.

Auf der elgris Web Oberfläche können Sie die von Ihnen gewünschte Begrenzung ganz einfach selbst einstellen (siehe Bild, rot markierter Bereich) und die aktuellen Einstellungen einsehen.

Die elgris ZERO Steuerung arbeitet in Echtzeit und kann dank der integrierten Web-Oberfläche leicht konfiguriert werden. Auf der Web-Oberfläche ist es möglich, den aktuellen und vergangenen Verbrauch der Netz- und Solar-Energie mittels einer Graphik zu kontrollieren. Für eine spätere Auswertung können alle gesammelten Daten des Controllers auf einem USB-Speichermedium gespeichert werden. Zusätzlich können die erforderlichen Parameter in der elgris E-Cloud gespeichert werden.